Was ist Honig­tau?

Honig­tau ist eine süß­li­che Flüs­sig­keit, die von bestimm­ten Insek­ten pro­du­ziert wird und von Bie­nen als Nah­rungs­quel­le genutzt wird. Du kannst Honig­tau auf ver­schie­de­nen Pflan­zen, wie zum Bei­spiel Blät­tern und Stän­geln, fin­den. Es besteht haupt­säch­lich aus Zucker, aber auch aus ver­schie­de­nen Enzy­men und Ami­no­säu­ren.

Honig­tau wird von ver­schie­de­nen Insek­ten pro­du­ziert, haupt­säch­lich von Blatt­läu­sen, aber auch von Schild­läu­sen und Zika­den. Die­se Insek­ten sau­gen Pflan­zen­säf­te auf und pro­du­zie­ren dabei Honig­tau, der als Abfall­pro­dukt ent­steht. Die Bie­nen sam­meln den Honig­tau und brin­gen ihn zurück in ihren Bie­nen­stock, wo er zu Honig ver­ar­bei­tet wird.

Es gibt auch eine Art von Honig­tau, der von Eichen­pro­du­ziert wird. Die­ser Honig­tau wird als “Eichen­ho­nig­tau” bezeich­net und wird von Eichen­blatt­läu­sen pro­du­ziert. Er hat einen beson­ders süßen Geschmack und wird manch­mal als Zutat in Süßig­kei­ten oder als Honiger­satz ver­wen­det.

Ins­ge­samt ist Honig­tau eine wich­ti­ge Nah­rungs­quel­le für Bie­nen und ande­re Insek­ten und spielt eine wich­ti­ge Rol­le in der Natur. Du soll­test also dar­auf ach­ten, dass du die Bie­nen und ande­re Honig­tau pro­du­zie­ren­de Insek­ten in dei­nem Gar­ten oder auf dei­nem Bal­kon nicht störst oder zer­störst, damit sie ihre wich­ti­ge Arbeit ver­rich­ten kön­nen.