Was bedeu­tet GSM bei Mikro­fa­ser­tü­chern?

Ein Pro­dukt, das bei kei­nem Auf­be­rei­ter feh­len darf, sind Mikro­fa­ser­tü­cher und davon nicht nur eins. Doch beim Kauf von Mikro­fa­ser­tü­chern stößt man auf vie­le Begriff­lich­kei­ten, mit denen man nichts anfan­gen kann. Einer davon ist die soge­nann­te GSM Anga­be. Dies ist die Abkür­zung von grams per squa­re meter. Es besagt, wie schwer das Flä­chen­ge­wicht des Mikro­fa­ser­tu­ches pro Qua­drat­me­ter Stoff ist.

Je höher der Wert ist, des­to schwe­rer und flau­schi­ger ist das Mikro­fa­ser­tuch. Aller­dings soll­test du nicht davon aus­ge­hen, nur weil eine Mikro­fa­ser­tuch eine hohe GSM Zahl hat, dass es auch hoch­wer­ti­ger ist. Wir haben in den letz­ten 10 Jah­ren schon etli­che Mikro­fa­ser­tü­cher in unter­schied­lichs­ten Ver­sio­nen aus­ge­tes­tet. Selbst vie­le teu­re Pro­duk­te sind bei uns durch­ge­fal­len und ande­re beson­ders güns­ti­ge Pro­duk­te haben sehr gut abge­schnit­ten.

Was aber pau­schal gesagt wer­den kann ist, dass je höher der GSM Wert ist, des­to mehr Was­ser kann das Mikro­fa­ser­tuch auf­neh­men. Tücher mit beson­ders hohen GSM Zah­len eig­nen sich gut zum Trock­nen des Lackes.