Wie ent­fer­ne ich Vogel­kot?

Der Feind jedes Auto­lieb­ha­bers sind Vögel. Viel­leicht kennst auch du die Situa­ti­on. Du hast gera­de dein Auto in einer 8‑stündigen Putz­ak­ti­on auf Hoch­glanz gebracht und dann kackt dir eine dicke Tau­be genau auf die Motor­hau­be.

Vogel­kot ist dafür bekannt, dass er sehr aggres­siv zum Lack ist. Er ent­hält fast alle Sub­stan­zen, die für den Auto­lack gefähr­lich sind. Beson­ders im Som­mer kann sich der Vogel­kot sehr schnell in den Lack ein­bren­nen. Er greift zunächst nur die Klar­lack­schicht an, was man nach dem Ent­fer­nen an den zurück­blei­ben­den wei­ßen Fle­cken gut erken­nen kann.

Soll­te der Vogel­kot nicht von der Lack­ober­flä­che ent­fernt wer­den, kann er sich tie­fer in den Klar­lack fres­sen und ist irgend­wann nicht mehr weg­po­lier­bar. Im schlimms­ten Fall kann er auch den Klar­lack kom­plett vom Grund­lack lösen.


Es ist also wich­tig, dass du Vogel­kot so schnell wie mög­lich von dei­nem Lack ent­fernst. Ein weit ver­brei­te­ter Irr­glau­be ist, dass eine Wachs­ver­sie­ge­lung vor Vogel­kot schützt. Da der Vogel­kot so aggres­siv ist, hat er eine Wachs­schicht inner­halb von weni­gen Minu­ten zer­setzt und bahnt sich wei­ter sei­nen Weg durch den Klar­lack.

Vogel­kot beim Auto ent­fer­nen

Am bes­ten ent­fernst du den Vogel­kot mit einer aus­gie­bi­gen Wäsche. Wenn du aber kei­ne Zeit hast dein Auto zu waschen, emp­feh­len wir dir immer eine gro­ße Fla­sche Was­ser und ein paar alte Mikro­fa­ser­tü­cher im Auto zu haben. So kannst du das Mikro­fa­ser­tuch ein­wei­chen und auf den Kot­fleck legen, bis die­ser ein­ge­weicht ist. Das Mikro­fa­ser­tuch kannst du danach aus­wa­schen oder ein­fach weg­schmei­ßen.

Wir haben auch immer noch eine Fla­sche mit All­zweck­rei­ni­ger* im 1/10 Gemisch im Auto. Wenn der Fleck hart­nä­cki­ger ist. Wich­tig ist nur das der Vogel­kot so schnell wie mög­lich ent­fernt wird.

Hast du auch Pro­ble­me bei Bie­nen Kot?

Bie­nen Kot? Wie sieht das denn aus?

Vie­le Auto­fah­rer wer­den sich wun­dern. Denn Bie­nen Kot hat wirk­lich jeder schon mal auf sei­nem Auto gehabt. Wir haben zuerst auch gedacht, dass die­se klei­nen gel­ben Kot­res­te von Vögel stam­men.

Mehr zu die­sem The­ma kannst du hier lesen: Bie­nen­kot Auto.