Logo Waschwerkstatt

Rotations -und Exzenterpoliermaschine

Unterschiede Rotationspoliermaschine & Exzenterpoliermaschine

Jeder, der sich mit dem Thema Fahrzeugpflege näher auseinandersetzt, wird früher oder später zum Punkt kommen, sein Auto polieren zu wollen. Die Auswahl an Poliermaschinen ist groß. Poliermaschinen, die früher ein Vermögen gekostet haben, sind nun für einen erschwinglichen Kurs erhältlich. Gerade Poliermaschinen aus Fernost überschwemmen den westlichen Markt.

Markengeräte versus China Ware

Günstige Poliermaschinen aus China müssen nicht pauschal schlecht sein. Namhafte Hersteller entwickeln ihre Poliermaschinen in aufwendigen Verfahren und müssen viele Regeln einhalten. Chinesische Hersteller adaptieren dann meist nur diese Profigeräte und bauen sie nach. Die Unterschiede zeigen sich häufig aber in der Qualität der Materialien, des Komforts, Lautstärke und Langlebigkeit. Wenn du allerdings vorhast, dein Auto 2-3-mal im Jahr zu polieren, dann kannst du auch gerne auf die günstigen Versionen zurückgreifen. Wenn du aber vorhast, dein eigenes Aufbereiter Business aufzubauen oder viel für Freunde polierst, empfehlen wir dir auf Markengeräte zurückzugreifen.

Inhaltsverzeichnis

Arten von Poliermaschinen

Poliermaschinen gibt es mittlerweile in allen möglichen Formen und Größen. So kannst du dir für jeden Einsatzzweck die passende Poliermaschine kaufen. Mit dem Einzug der Lithium-Ionen-Akkus werden Poliermaschinen auch per Akku betrieben. Weitere Antriebsarten sind z.B. klassisch elektrisch oder mit Druckluft. Letzteres ist allerdings eher im professionellen Bereich angesiedelt und findet im Hobbybereich keinen Einsatz.

Egal, wie die Poliermaschine oder das Poliergerät angetrieben wird, gibt es nur zwei unterschiedliche Funktionsweisen. Poliermaschinen mit Rotationsantrieb und Maschinen mit Exzenterantrieb. Dies ist auch das wichtigste, worauf du beim Kauf einer Poliermaschine achten solltest. Denn jede Antriebsart hat seine Vor -und Nachteile.

Antriebsarten von Poliermaschinen

Funktionsweise Rotationspoliermaschine

Wie der Name es schon vermuten lässt, arbeitet eine Rotationspoliermaschine mit einer rotierenden Tellerbewegung. Der Polierteller wird einfach auf die M14 Aufnahme an der Maschine geschraubt. Auf den Polierteller wird das Polierpad mit einer Klettverbindung geheftet. Polierpads für Rotationsmaschinen können sich von Exzenterpads unterscheiden, da beim Polieren mit Rotationsmaschinen eine höhere Hitzeentwicklung entsteht.

Funktionsweise Exzenterpoliermaschine

Der Funktionsweise einer Exzenterpoliermaschine ist schon deutlich komplizierte als bei einer Rotationspoliermaschine. Wie der Name schon sagt, bewegt sich der Stützteller hier exzentrisch und nicht rotativ. Die Größe unterscheidet sich kaum von einer Rota Maschine, allerdings ist die Bauart besonders im vorderen Bereich anders. Man erkennt sie direkt an dem ausgeprägten Schutz an der Vorderseite.

Unter diesem Schutz ist der sogenannte Exzenteraufsatz. Dieser Aufsatz ist fest mit dem Rotationsstift der Poliermaschine verbunden. Bis zum Rotationsstift unterscheidet sich also rein technisch die Exzentermaschine nicht von der Rotationsmaschine.

Verschiedene Polierteller Größen

Je nach Größe und Leistung der Poliermaschine sind verschiedene Stütztellergrößen möglich. Die gängigsten Größen für Polierteller sind bei der Rotationspoliermaschine 75mm, 125mm und 150mm. Mittlerweile gibt es allerdings auch kleinere Poliermaschinen wie zum Beispiel die Flex PXE 80 oder die Liquid Elements A1000, die mit ihrem Rotationsaufsatz Teller in der Größe 30mm und 50mm aufnehmen können. Besonders sinnvoll bei engen Stellen, wo du nicht mit einer großen Maschine hinkommst. Achte darauf, die empfohlene Tellergröße nicht zu überschreiten, da die Maschine ansonsten Schaden nehmen könnte.

Der Exzenteraufsatz

Der Exzenteraufsatz rotiert frei und hat eine M8 Aufnahme. Da durch die exzentrischen Bewegungen eine Unwucht entsteht, muss die Aufnahme immer mit einem Gegengewicht kompensiert werden. Dieses Gegengewicht sorgt dafür, dass die Maschine sich ruhig führen lässt und nicht ausschlägt. Je nach Qualitätsstufe der Maschine ist sie mehr oder weniger bockig.

Der Polierteller bewegt sich durch diesen Exzenteraufsatz in kreisenden orbitalen Bewegungen um den Rotationsstift der Maschine. Der Durchmesser dieses kreiselnden Orbits nennt man auch den Hub der Maschine. Je größer der Exzenter-Hub ist, desto größer auch die kreisende Bewegung des Tellers. Die Standard Hub Größen sind 10mm, 12mm, 15mm und 21mm.

Durch die unterschiedlichen Gewinde können Rotationsteller nicht bei Exzenter Maschinen genutzt werden. Du brauchst also für jede Maschinenart deine eigenen Teller.

Unsere Lieblings Hübe

Im Poliertellerbereich von 75mm bis 125mm arbeiten wir am liebsten mit einem Exzenter-Hub von 15mm. Hier ist die Bewegung noch nicht zu extrem und das Getriebelager wird noch nicht so stark belastet wie beim 21mm Hub. Im Mikrobereich von 30mm – 50mm arbeiten wir mit der Flex PXE 80 und einem 12mm Hub.

Frei rotierende Exzenter -und Zwangsexzenterporliermaschinen

Exzentermaschinen lassen sich noch einmal in zwei Kategorien unterteilen: Zwangsbetrieben und frei rotierend. Zwangsbetriebene Maschinen drehen sich in jeden Fall immer, da hier der Exzenteraufsatz nicht frei rotiert, sondern fest ist. Der Vorteil hierbei ist, dass die Maschine nicht so leicht verkantet und zum Stillstand kommt wie eine frei rotierende. Dies ist aber auch gleich ein Nachteil, gerade wenn du neu beim Polieren bist, kann eine Zwangsexzenter sehr ruppig sein. Wenn du Anfänger bist, empfehlen wir dir eine frei rotierende Maschine zu nehmen. Wir haben z.B. bisher auch nur frei rotierende Maschinen im Einsatz. Du solltest nur darauf achten, dass der Teller sich immer dreht. Da die meisten Polierteller eine Beschriftung an der Oberseite haben, hast du immer im Blick, ob der Teller sich noch dreht.

Einsatzbereich Rotation vs. Exzenter

Bei der Rotationspoliermaschine werden die Polierkörner in der Politur in kreisförmigen Bewegungen fortbewegt. Das heißt, sie legen einen besonders langen Weg zurück und haben dementsprechend einen starken Poliereffekt. Der Nachteil hierbei ist, dass fast immer Hologramme entstehen, welche mit einer Finish Politur entfernt werden müssen.

Bei der Exzenterpoliermaschine bewegen sich die Polierkörner wesentlich weniger und nur im Bereich des Hubes. So ist eine Hologrammwirkung fast ausgeschlossen. Allerdings hat eine Exzenter Maschine eine nicht so starke Polierleistung gegenüber der Rota.

Fazit

Rotationspoliermaschine

Wenn es um die reine Polierleistung geht, hat die Rotationspoliermaschine eine höhere Polierleistung. Doch mit hoher Leistung kommt auch große Hitze. Hier ist es wichtig, die Temperatur des Pads im Auge zu behalten.

Kleiner Tipp von uns: Wenn das Pad anfängt zu rauchen, ist es zu heiß geworden. (Kleiner Scherz, soweit sollte es natürlich nicht kommen).

Als Anfänger direkt zur Rotationsmaschine zu greifen, würden wir dir nicht empfehlen. Nutze zunächst die Exzentermaschine und arbeite dich dann in die Materie ein. Wenn du etwas Übung hast, kannst du zunächst mit einer finish Politur und der Rota beginnen.

Exzenterpoliermaschine

Die Exzenterpoliermaschine hat zwar eine niedrigere Polierleistung als die Rotationsmaschine, ist dafür aber viel einfacher in der Handhabung. 

Vorteil ist, dass es kaum zu einer Hologrammbildung kommt und sich weniger Hitze entwickelt. Besonders Anfänger profitieren von der einfachen Handhabung. Du musst nur schauen, dass sich der Polierteller immer dreht und die Maschine sich nicht verkantet. 

Auch wenn es etwas mehr Arbeit bedeutet, ist die Exzentermaschine unsere Lieblingsmaschine.

Unsere Poliermaschinen

Auch wenn es etwas mehr Arbeit bedeutet, ist die Exzentermaschine unsere Lieblingsmaschine. Aktuell haben wir folgende Poliermaschinen im Einsatz und sind sehr zufrieden mit ihnen.

Passend zum Thema, Empfehlen wir dir diese Produkte

Dino Kraftpaket Klein

Dino KRAFTPAKET 12mm Hub

Dino Kraftpaket

Dino KRAFTPAKET 9mm Hub

Flex PXE 80 Akkupolierer

Poliermaschine T4000

Liquid Elements T4000

Teilen oder Diskutieren

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email
Twitter
Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Gebrauchtwagen Aufbereitung

Auto verkaufen – Gebrauchtwagen Aufbereitung

Nachdem du dein Auto genau unter die Lupe genommen und dir alle zu reinigen Dinge aufgeschrieben hast, kann es mit der Gebrauchtwagen Aufbereitung losgehen. Falls du es verpasst haben solltest: Wir haben dir eine kostenlose Checkliste vorbereitet, wo du alle Sachen aufschreiben kannst, die du gerne aufbereiten möchtest. Du findest es in unserer Download Sektion.

Weiterlesen »