Logo Waschwerkstatt

Auto Verkaufen – Auto polieren

Vor dem Verkauf noch einmal
ordentlich Polieren

Bevor mein Fiesta ST die Waschwerkstatt verlässt, möchte ich ihn noch einmal aufpolieren. Er hat zwar keine tiefen Kratzer, aber kleinere Kratzer und Swirls sind vorhanden. Ich möchte keine 100%ige Defektkorrektur, sondern er soll von allen oberflächlichen Kratzern entfernt werden. Ich habe das Auto mit einer One – Step Politur zu neuem Glanz verholfen. Wie und mit was ich das gemacht habe, erkläre ich dir hier.

Inhaltsverzeichnis

Die richtige Vorbereitung beim Auto polieren

Bevor du mit dem Auto polieren loslegen kannst, solltest du einige Vorkehrungen treffen. Als erstes solltest du dir im Klaren sein, wie du dein Auto polieren willst: Ob klassisch in einem 3-stufigen Programm oder ganz einfach nur im One Step Verfahren. Je nach gewähltem Programm suchst du dir dann die Polituren heraus

Wichtig ist, dass du dir alle Materialien schon passend bereitlegst. Ich nehme dazu immer ein oder zwei Klapptische aus dem Campingbedarf. Diese kannst du nach der Anwendung wieder einklappen und verstauen. Wenn du den Luxus einer Werkbank hast, kannst du auch diese benutzen.

Lack vor dem Polieren auf Dicke und Kratzer prüfen

Bevor du jetzt loslegst, deinen Lack zu polieren, solltest du ihn zunächst mit einem Lackschichtendickemessgerät überprüfen. Damit kannst du gut herausfinden, wie dick deine Klarlackschicht noch ist. Sollte die Klarlackschicht bereits zu dünn sein, solltest du dir das mit dem Polieren noch einmal genau überlegen. Die Lackschichten sind von Autohersteller unterschiedlich aber fast immer gleich aufgebaut. An der folgenden Grafik kannst du dich orientieren.

Aufbau Auto Lack

Ich habe den gesamten Lack geprüft und es war überall noch genügend Klarlack vorhanden, um auch mit einer schärferen Politur dran zu gehen.

Um besser alle Kratzer untersuchen zu können, benutze ich immer eine Scangrip Kontrolllampe. Diese Lampe ist speziell auf die Kontrolle von Lack ausgelegt. Damit siehst du definitiv jeden Kratzer. Der Vorteil der Lampe ist, dass sie auch eine Tageslichtfunktion mit einer Lichttemperatur von 5500K hat. So kannst du auch kontrollieren, wie dein Lack im Tageslicht aussieht.

Wahl der Politur

Je nachdem, wie du dein Auto polieren willst, brauchst du unterschiedliche Polituren. Gehen wir von einem 3-stüfigen Polierprogramm aus, brauchst du auch 3 unterschiedliche Polituren. Eine scharfe, eine mittlere und eine finish Politur. Es gibt sehr viele gute Polituren auf dem Markt. Unser Team arbeitet am liebsten mit den Produkten von Menzerna und Sonax.

Da ich nur eine One – Step Politur durchführen will, habe ich mich für die Menzerna Heavy Cut Compound entschieden. Sie bietet gutes Cut Verhalten und man kann sie bis in den finish Bereich fahren. Man erhält dadurch eine sehr gute Defektkorrektur und einen angemessenen Glanz des Lackes. Vorteil hierbei ist, dass man nur ein Polierpad und eine Politur braucht.

Wahl der Poliermaschine

Für den One – Step Polierdurchgang habe ich mich für die Liquid Elements T4000 Exzenterpoliermaschine und die Flex PXE 80 entschieden. Der Vorteil hier ist, dass du mit der T4000 die großen Bereiche wie Motorhaube, Dach und Türen perfekt mit dem 125mm Teller polieren kannst. Mit der Flex PXE 80 und dem 75mm, 50mm und 30mm Teller kommst du auch an schwierige Stellen perfekt ran.

Wahl der Polierpads

Bei den Polierpads habe ich diesmal das One – Step Polierpad von ADBL genutzt. Das nächste Mal werde ich die Katana Pads von APS ausprobieren. Da ich gleich das ganze Auto poliert habe, habe ich mir von jeder Polierteller Größe gleich 2 passende Pads zurechtgelegt.  2 x 125mm 2 x 75mm 2 x 50mm und 1x 30mm.

Materialliste Auto polieren

Neben den wohl offensichtlichen Dingen zum Polieren brauchst du noch ein paar zusätzliche Dinge. Ich gehe jetzt von meinem Ford Fiesta St und einer One – Step Politur aus. Wenn du eine 3-stufige Politur durchführen willst und einen größeren Wagen hast, solltest du etwas mehr von allem einplanen.

  • Poliermaschine nach Wahl
  • 2 Polierpads von jeder genutzten Größe
  • 2 Mikrofasertücher zur Desinfektion mit Isopropanol
  • 2 weiche Mikrofasertücher für Politurreste
  • Lackkontrolllampe (optional)
  • Arbeitshandschuhe
  • Sichtschutz
  • Gehörschutz
  • Hocker (für entspannteres Arbeiten)

Polieren mit der One Step Politur

Leider gibt es zum Thema Auto polieren noch kein eigenes Video und es wäre zu kompliziert jeden Schritt zu erklären. Deshalb habe ich dir ein Video mit unserer Konfiguration herausgesucht. Sebastian von der Detailing School erklärt die Technik sehr gut in seinem Video. Wenn du dein Auto gerne professionell auf bereiten willst, aber dich nicht ans polieren herantraust, dann durchsuche unser Fahrzeugaufbereiter-Verzeichnis. Hier findest du einen Fahrzeugaufbereiter in deiner Nähe, der dir dabei hilft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserem nächsten Beitrag geht es um den eigentlichen Verkauf deines gebrauchten Autos. Ich zeige dir, wie du dein frisch aufbereitetes Auto richtig in Szene setzt, um potenzielle Käufer anzusprechen.

Passend zum Thema, Empfehlen wir dir diese Produkte

Koch Chemie One-Step Pad

Koch Chemie One-Step Pad

Menzerna 400

Menzerna 400 One-Step

Poliermaschine T4000

Liquid Elements T4000

Steinberg Lacktester

Teilen oder Diskutieren

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email
Twitter
Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren