Suche
Close this search box.

Babykotze im Auto – Autopflege und Kinder

Autoaufkleber

Inhaltsverzeichnis

Du hast einen kleinen Dötz zu Hause, dann wirst du bestimmt nur noch wenig Zeit finden, dein Auto sauber zu machen. Spielsachen gepaart mit leeren Trinkpäckchen und anderem Unrat stapeln sich im Auto und du bist froh, wenn der kleine Racker endlich schläft.

Doch gerade, wenn du kleine Kinder hast, ist es wichtig, dein Auto sauber zu halten. Durch herumliegende Dinge und Schmutz können sich schnell Bakterien im Innenraum bilden, die unter Umständen auch gefährlich für die Kleinen werden können. Ich möchte dir heute ein paar Tipps geben, wie du schnell und einfach deinen Innenraum sauber machen kannst.

Sicherheit prüfen

Bevor ich dir Tipps gebe, kommt das wichtigste Thema zuerst. Auch wenn der Tag manchmal stressig sein kann, ist Sicherheit immer noch wichtiger als Sauberkeit. Achte also immer darauf, dass der Kindersitz richtig angebracht ist und dein kleiner Dötz richtig verzurrt ist. Achte auch besonders bei kleinen Kindern darauf, dass ein passender Kindersitz zur Verfügung steht. Spare lieber an Reinigungsmitteln, aber nicht an der Sicherheit deiner Kinder.

Die richtigen Reinigungsmittel

Wenn du Kinder hast, ist es wichtig, dass du keine Chemiebomben als Reinigungsmittel nutzt. Kinder haben die Angewohnheit, alles anzufassen und in den Mund zu stecken. Aggressive Reiniger können die Schleimhäute der Kleinen reizen. Achte also bei der Wahl deiner Reinigungsmittel auf besonders schonende Reiniger.

Auch wenn ich nichts direkt für die Werbung bekomme, kann ich hier die Produkte von Biocar empfehlen. Einen passenden Beitrag zu den Produkten findest du hier. Die Reiniger sind rein auf biologischer Basis und das Reinigungsergebnis ist auch gut.

Eine weitere Empfehlung von mir ist, einen Autodampfreiniger anzuschaffen. Hier kannst du komplett ohne Chemie deinen Innenraum reinigen. Du kannst mit Dampf fast alle Verschmutzungen im Innenraum entfernen. Autodampfreiniger sind gar nicht so teuer und auch für den Heimgebrauch geeignet. Praktisch hierbei ist, dass du den Dampfreiniger auch für den Haushalt verwenden kannst. Ich benutze schon seit mehreren Jahren den kleinen SC4 von Kärcher.

Lass kein Chaos aufkommen

Kinder haben die Angewohnheit, Dinge im Auto einfach liegen zu lassen. Besonders Müll sammelt sich schnell im Auto. Schnell ist eine Bananenschale unterm Sitz verschwunden und wird erst wiedergefunden, wenn sie schon im kompostierbaren Zustand ist.

Hierfür empfehle ich, kleine Mülleimer für den Sitz anzubringen. Hier können die Kleinen ihren Müll einschmeißen und er landet im besten Fall nicht auf dem Boden. Natürlich musst du daran denken, den Mülleimer regelmäßig auszuleeren.

Spielzeug und andere Dinge sollten auch regelmäßig aus dem Fahrzeug geräumt werden. Je nachdem, wie alt die Kinder sind, kannst du das Entfernen des Spielzeugs auch in die Routine deiner Kinder einbinden. So musst du dich darum nicht kümmern.

Sollten deine Kinder regelmäßig die gleichen Spielzeuge im Auto haben, die sie nicht mit in die Wohnung nehmen, dann empfehle ich dir, Organisationshilfen für das Auto zu besorgen. Zum Beispiel eine kleine Spielzeugtasche, die man am Sitz befestigen kann. Bei der Autoreinigung kannst du dann die Tasche einfach aus dem Auto nehmen, um mehr Platz zu haben.

Innenraum sauber halten

Ich weiß, wenn du Kinder hast, hast du nur wenig Zeit, dein Auto sauber zu machen. Wenn du allerdings regelmäßig ein paar Minuten investierst, dein Auto sauber zu halten, musst du hinterher nicht über mehrere Stunden dein Auto aufbereiten, um es in einen sauberen Zustand zu versetzen.

Schnapp dir also regelmäßig den Staubsauger und sauge alle Ecken gründlich aus. Investiere hier in einen kraftvollen Staubsauger und in ein paar Aufsätze speziell für das Auto. So kommst du auch in enge Ritzen.

Reinige regelmäßig alle Oberflächen mit einem milden Reiniger und einem Mikrofasertuch. So können sich keine gefährlichen Bakterien auf den Oberflächen bilden. Reinige regelmäßig deine Sitze mit einem Polster- oder Lederreiniger. Leder hat auf jeden Fall den Vorteil bei Kindern, dass es einfacher zu reinigen ist.

Der Babykotze-Notfallkoffer

Ein wichtiger Begleiter in jedem Auto ist der sogenannte „Babykotze-Notfallkoffer“. Hier sind alle wichtigen Materialien für einen akuten Babykotze-Zwischenfall enthalten. Im Koffer oder auch in der Tasche sind folgende Materialien enthalten:

  • Zewa-Tücher, um das Baby grob vorzureinigen
  • Eine kleine Wasserflasche, um das Baby gründlicher zu reinigen
  • Mehrere weiche Mikrofasertücher für die Oberflächen
  • Ein milder Innenraumreiniger, um die Verschmutzung direkt zu reinigen
  • Eine kleine Mülltüte, um genutzte Tücher bis zuhause zwischenzulagern
  • Baldrian-Dragees zur Beruhigung (optional)

Abgesehen davon, ob du Kinder hast oder nicht, empfiehlt sich so eine kleine Tasche mit den wichtigsten Reinigungsutensilien. So kannst du Verschmutzungen wie zum Beispiel Vogelkot direkt vor Ort entfernen, ohne dass er einwirken kann.

Fazit

Kinder und ein sauberes Auto sind eine Herausforderung. Aber wenn du ein paar Dinge beachtest und Disziplin hast, bleibt dein Auto auch mit Kindern in einem gepflegten Zustand. Wichtig ist nur, dass du immer den „Babykotze-Notfallkoffer“ dabeihast.

Was sind deine Erfahrungen mit Kindern im Auto? Hast du sinnvolle Tipps für ein sauberes Kinderauto? Lass uns gerne einen Kommentar da.

Passend zum Thema, Empfehlen wir dir diese Produkte

biocar Lederreiniger

biocar Polsterreiniger

Kärcher Dampfreiniger

Kärcher Staubsauger WD6

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Teilen oder Diskutieren

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email
LinkedIn
XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Auto Aufbereitung

Auto Aufbereitung – Jamie’s BMW

Einmal Auto Aufbereitung mit allem und Scharf. Scharf in diesem Falle mit einer scharfen Politur. Wir hatten mal wieder ordentlich zu tun. Unser Waschwerkstatt Mitglied Jamie hat sich ein neues Auto gekauft.

Weiterlesen »