Suche
Close this search box.

Wenn du dich schon eine Weile mit der Fahrzeugaufbereitung beschäftigt hast, kommst du irgendwann nicht mehr am Thema Auto polieren vorbei. Einmal gegoogelt und du wirst erschlagen mit drölfhundert verschiedenen Poliermaschinen. Rotationspoliermaschine, Exzenter Poliermaschine, Zwangsrotation und dann kommen auch noch die verschiedenen Polierpads und Polituren dazu.

Da kannst du schnell den Überblick verlieren. Das kann alles als Neuling sehr kompliziert sein und du wirst dich fragen: „Welche Maschine soll ich denn jetzt nehmen und was brauche ich noch alles zum Polieren?“. Auf diese Frage will ich heute etwas genauer eingehen und dir erklären, welche Poliermaschinen, Polituren, Polierpads und Zubehör ich dir für den Anfang empfehlen würde.

Ich werde zunächst auf das rudimentärste eingehen, was du als Anfänger benötigst und später noch sinnvolle Ergänzungen hinzufügen. So kannst du selbst entscheiden, wieviel Geld du in dein Polierset investieren willst. Ich habe auch sehr klein angefangen und mir mit der Zeit immer mehr hinzugekauft.

Inhaltsverzeichnis

Must have Artikel für den Einstieg

Bevor du dir überhaupt eine Poliermaschine zulegst, solltest du dir folgende Produkte zulegen.

Waschmaterial

Hier möchte ich jetzt nicht speziell drauf eingehen, da du bestimmt schon alle wichtigen Reinigungsutensilien besitzt, wenn du dich mit der Fahrzeugaufbereitung beschäftigst. Einen ausführlichen Artikel zur Grundausstattung für die Fahrzeugpflege kannst du dir gerne durchlesen.

Lackknete

Die Verwendung einer Lackknete vor dem Autolack polieren ist entscheidend, um hartnäckige Verschmutzungen und Verunreinigungen von der Lackoberfläche zu entfernen. Die Lackknete beseitigt Flugrost, Teer, Baumharze und andere Partikel, die sich nicht beim normalen Waschen lösen lassen. Dadurch wird die Lackoberfläche glatter, das Polierergebnis verbessert sich und das Risiko von Kratzern während des Poliervorgangs wird minimiert.

Die vorherige Anwendung der Lackknete sorgt für eine längere Haltbarkeit des polierten Lacks und schützt das Fahrzeug vor Umwelteinflüssen. Wie du dein Lack mit der Lackknete reinigst, kannst du in unserem Blogbeitrag Lackreinigung mit der Lackknete lesen.

Detox Mittel

Wenn dein Auto besonders mit kleinen Flugrostpartikel zu kämpfen hat, empfehle ich dir als Ergänzung ein sogenanntes Detox Spray. Dieses Spray setzt sich auf die Flugrostpartikel und löst diese schonend an und du kannst sie hinterher einfach mit dem Hochdruckreiniger entfernen. Hier gibt es verschiedene Mittel zur Auswahl.

Mein Favorit ist hierbei der Felgenreiniger Roton, welcher sowohl als Felgenreiniger als auch als Detox Mittel benutzt werden kann. Achter hierbei nur darauf, dass du nicht direkt auf Gummiteile sprühst, da diese anlaufen können.

Masking Tape

Damit du deine Gummiteile effektiv vor Politurrückständen schützen kannst, solltest du dir ein gescheites Masking Tape zulegen. Achte hierbei darauf, dass das Tape auch wasserfest ist. Ein einfaches Malerkrepp ist nicht zum Polieren geeignet, da es schnell durchweicht und nicht die Klebekraft eines Masking Tapes hat.

Auch wenn moderne Polituren meist keine Rückstände mehr auf Gummi hinterlassen, sind es trotzdem noch Polituren und greifen das Gummi mit der Zeit an.

Entfetter

Damit du Polierrückstände und eventuelle letzte Verunreinigungen vom Lack bekommst, brauchst du einen Entfetter. Hier gibt es spezielle gebrauchsfertige Entfetter zum Sprühen. Ich nehme hier allerdings aus Kostengründen und weil ich gute Erfahrungen gemacht habe, eine 1:2 Mischung aus destilliertem Wasser und Isopropanol. Wenn du dir unsicher mit der Mischung bist, dann kannst du gerne unseren Mischverhältnis Rechner nutzen.

Lackschichtendicke Messgerät

Ein Lackschichtendicke-Messgerät ist ein wichtiges Werkzeug beim Auto polieren, weil es dir Informationen über die Dicke der Lackoberfläche deines Fahrzeugs liefert. Das Messgerät misst die Dicke der Lackschicht und gibt Auskunft darüber, wie viel Lack vorhanden ist, bevor du mit dem Polieren beginnst. Gerade bei älteren Autos oder Autos, die schon oft poliert worden sind, kann die Klarlackschicht schon sehr dünn sein.

Du solltest vor jedem Poliervorgang schauen, wie dick der Lack noch an den verschiedenen Stellen ist. Miss hier wirklich viele Spots ab, damit du sicher gehen kannst, wie dick die Lackschicht ist. Wie ein Lack aufgebaut ist, kannst du hier sehen.

Licht Licht Licht

Je mehr Licht du zur Verfügung hast, umso besser. Hier kommt es natürlich ganz darauf an, ob du in einer Garage polieren kannst oder im Freien. Nur so kannst du wirklich sehen, ob du alle Kratzer aus dem Lack poliert bekommen hast. Für den Einstieg empfehle ich dir eine günstige Lackkontrolllampe zu kaufen. Ich selbst nutze immer die Scangrip Multimatch. Hiermit siehst du wirklich jeden Kratzer und sie ist mit einem starken Akku und verstellbaren Lichtmodi ausgestattet.

Als günstige Alternative kannst du auch eine starke Akkuleuchte zur Kontrolle nehmen z.B. die KUNZER PL-041 Arbeitslampe* mit 500 Lumen. Im Grunde sind dies die must have’s, bevor du mit dem Polieren überhaupt anfangen kannst. Ohne diese Hilfsmittel wirst du niemals ein gutes Polierergebnis erzielen können. In unserem nächsten Teil werden ich dir dann Tipps für eine gute Einsteiger Poliermaschine geben.

Im Grunde sind dies die must have’s, bevor du mit dem Polieren überhaupt anfangen kannst. Ohne diese Hilfsmittel wirst du niemals ein gutes Polierergebnis erzielen können. In unserem nächsten Teil werden ich dir dann Tipps für ein gutes Einsteiger Poliermaschinen Set geben.

Passend zum Thema, Empfehlen wir dir diese Produkte

Steinberg Lacktester

Scangrip Taschenlampe

Reinigungsknete mild

MATCEE Reinigungsknete

K2 Roton – Felgenreiniger

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Teilen oder Diskutieren

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email
LinkedIn
XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Exzenterpoliermaschine

Rotations -und Exzenterpoliermaschine

Jeder, der sich mit dem Thema Fahrzeugpflege näher auseinandersetzt, wird früher oder später zum Punkt kommen, sein Auto polieren zu wollen. Die Auswahl an Poliermaschinen ist groß. Poliermaschinen, die früher ein Vermögen gekostet haben, sind nun für einen erschwinglichen Kurs erhältlich. Gerade Poliermaschinen aus Fernost überschwemmen den westlichen Markt.

Weiterlesen »

Auto verkaufen – Bestandsaufnahme

Im zweiten Teil unserer Artikelreihe geht es um die Bestandsaufnahme deines Autos. Bevor du einfach loslegst und dein Auto wäschst, solltest du dir eine kleine Liste machen, was alles gereinigt und aufbereitet werden muss. Außerdem solltest du dir alle Mängel an deinem Auto Aufschreiben und schauen welche du selbst reparieren kannst.

Weiterlesen »

Paket buchen

Dein Fahrzeugtyp*
Extras buchen
Gesamt
Wunschtermin 01*
Wunschtermin 02*
1. Außenreinigung
2. Außenreinigung
3. Außenreinigung
4. Außenreinigung
5. Außenreinigung
6. Außenreinigung