Auto Ver­kau­fen — Die Ver­kaufs­fo­tos

Auf gute Fotos kommt es an

Du hast dein Auto jetzt komplett für den Verkauf aufbereitet. Jetzt geht es ans Eingemachte: Deinen Gebrauchten zu einem möglichst hohen Preis zu verkaufen. Doch damit das gelingen kann, müssen noch gute Bilder her. An dieser Stelle verspielen sich viele Verkäufer potenzielle Interessenten. Denn sie machen keine vernünftigen Fotos von ihrem Auto, sondern stellen irgendwelche alten oder schlechten Handyfotos in die Anzeige. Jedes Bild sieht anders aus oder ist so schlecht, dass man nichts darauf erkennen kann. Auf was du achten solltest, erfährst du hier.

Inhaltsverzeichnis

Nur aktu­el­le Fotos für den Gebraucht­wa­gen Ver­kauf

Wenn dein Auto schon meh­re­re Jah­re in dei­nem Besitz ist, dann sind in die­sem Zeit­raum wahr­schein­lich vie­le Fotos ent­stan­den. Es ist ver­lo­ckend ein­fach, ein paar Bil­der aus dem Pool her­aus­zu­su­chen und als Ver­kaufs­bil­der zu nut­zen. Doch das wür­de ich dir aus fol­gen­den Grün­den nicht emp­feh­len.

  • Die Ver­kaufs­bil­der sehen alle vom Stil her anders aus
  • Die Bil­der haben unter­schied­li­che Qua­li­tä­ten
  • Es kön­nen noch alte Zube­hör­tei­le auf den Bil­dern zu sehen sein, die jetzt nicht mehr exis­tent sind
  • Es wirkt sehr unse­ri­ös in der Anzei­ge
  • Es erweckt den Ein­druck, als ob dir dein Auto egal sei und du es ein­fach nur los­wer­den willst
  • Meis­tens sind wich­ti­ge Din­ge nicht auf den Fotos zu sehen

Die­se Auf­nah­men sind am wich­tigs­ten

Es gibt eini­ge Fotos, die bei einem Gebraucht­wa­gen Ver­kauf beson­ders wich­tig sind und auf die Inter­es­sen­ten Wert legen. Dar­un­ter zäh­len:

  • Front­an­sicht
  • Heck­an­sicht
  • Sei­ten­an­sicht
  • Innen­raum und Instru­men­te
  • Sit­ze
  • Kof­fer­raum
  • Defek­te oder Unfall­schä­den
  • Beson­der­hei­ten wie Zube­hör­tei­le
  • Extra­aus­stat­tung wie z.B. Win­ter­rei­fen

Wenn du die­se Auf­nah­men alle foto­gra­fiert hast, ist das schon die hal­be Mie­te für einen gelun­ge­nen Gebraucht­wa­gen Ver­kauf. Der Inter­es­sent bekommt so vor­ab alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Fahr­zeug.

Ver­mei­de die­se Feh­ler beim Foto­gra­fie­ren

Doch du soll­test jetzt nicht ein­fach stu­pi­de die Lis­te abar­bei­ten und mit dem Han­dy wie wild drauf los foto­gra­fie­ren. Es gibt ein paar Din­ge, die du bei den Fotos musst. Wich­tig ist vor allem immer, mög­lichst alles auf den Bil­dern zu haben und nichts abzu­schnei­den. Wenn du also dein Auto in der Gesamt­an­sicht foto­gra­fierst, dann soll­te auch das gan­ze Auto zu sehen sein und nicht 1/3 abge­schnit­ten sein.

Ach­te beim Foto­gra­fie­ren des Innen­raums dar­auf, dass sich kei­ne Gegen­stän­de im Auto befin­den. Denn das regt beim Inter­es­sen­ten direkt das Kopf­ki­no an. Ein Bei­spiel dazu: du machst ein Foto mit lee­ren Fla­schen und Müll im Auto. Hier denkt sich jeder Inter­es­sent, dass du dich nie um die Pfle­ge des Autos geküm­mert hast und wahr­schein­lich auch nicht in der Inspek­ti­on warst. Ergo, er wird dein Auto nicht zum Kauf in Betracht zie­hen. Duft­bäu­me, Ket­ten etc., die vom Mit­tel­spie­gel her­un­ter­hän­gen soll­test, du vor den Fotos ent­fer­nen.

Foto­gra­fie­re nur bei Tages­licht oder mit genü­gend Licht. Nie­mand möch­te ver­rausch­te und schlecht belich­te­te Bil­der sehen. Ach­te drauf, dass du dich nicht im Fahr­zeug spie­gelst oder dein Schat­ten zu sehen ist. Den Käu­fer inter­es­siert nur das Fahr­zeug und nicht, was du für Flip-Flops anhast.

Fil­ter sind ein abso­lu­tes No-Go. Bit­te ver­su­che nicht dein Bild mit tren­di­gen, hip­pen Fil­tern zu ver­schö­nern. Beim Ver­kauf von Fahr­zeu­gen hat sowas nichts zu suchen und wirkt unse­ri­ös.

10 Tipps für bes­se­re Fotos

  • Foto­gra­fie­re mit einer guten Kame­ra oder einem guten Smart­phone
  • Suche dir eine pas­sen­de Loca­ti­on. Denn auch wenn dein Auto im Vor­der­grund steht, macht es sich nicht gut, wenn im Hin­ter­grund eine Müll­kip­pe ist
  • Lass die Fin­ger vom Weit­win­kel. Zoo­me etwas her­an, damit das Auto nicht zu sehr ver­zerrt wird
  • Such dir einen son­ni­gen, wol­ken­lo­sen Tag her­aus
  • Foto­gra­fie­re vor­mit­tags oder nach­mit­tags und nicht mit­tags. Hier steht die Son­ne direkt über dem Auto und erzeugt kei­ne schö­ne Licht­stim­mung
  • Foto­gra­fie­re mit den glei­chen Ein­stel­lun­gen dei­ner Kame­ra. So erzeugst du eine ein­heit­li­che Bild­qua­li­tät
  • Bear­bei­te dei­ne Bil­der nur leicht nach und benut­ze kei­ne Fil­ter
  • Foto­gra­fie­re aus­schließ­lich im Quer­for­mat
  • Beschnei­de die Bil­der nur pro­por­tio­nal, damit sich das Bild­ver­hält­nis nicht ändert und abge­schnit­ten wird
  • Ach­te dar­auf, dass die Rei­fen und das Lenk­rad gera­de sind

Bei­spie­le für Auto Ver­kaufs­bil­der

Ich habe schon vie­le für den Ver­kauf auf­be­rei­tet und auch Fotos erstellt. Ein paar Bei­spie­le möch­te ich dir ger­ne hier zei­gen.

Ford Fies­ta ST 180 — Mei­ne Ver­kaufs­fo­tos

Golf R — Außen­an­sich­ten

Jagu­ar F Pace — Außen­an­sich­ten & Innen­an­sich­ten

Mitsu­bi­shi Space Star

Fazit

Ach­te bei dei­nen Bil­dern dar­auf, dass sie ein­heit­lich sind und dass alle Details auf den Fotos zu sehen sind. Bevor du die Bil­der ver­öf­fent­lichst, soll­test du dir noch eine Fra­ge stel­len. Wenn du ein Auto kau­fen wür­dest, wür­dest du dann dei­ne Anzei­ge ankli­cken? Wenn ja, hast du alles rich­tig gemacht und du kannst dein Auto fast schon ver­kau­fen.

Die Letz­te Sache, die den Auto­ver­kauf per­fekt macht, ist eine gute Fahr­zeug­be­schrei­bung. Wie die­se aus­se­hen kann, erfährst du in unse­rem nächs­ten Arti­kel.

Passend zum Thema, Empfehlen wir dir diese Produkte

Ape­xel Han­dy Objek­ti­ve

Foto­gra­fie für Ein­stei­ger

Autos fotografieren

Autos Foto­gra­fie­ren

Sony Alpha 6000

Teilen oder Diskutieren

Facebook
WhatsApp
Telegram
Email
Twitter
Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Gebrauchten inserieren

Auto Ver­kau­fen — Gebrauch­ten inse­rie­ren

Dein Auto wur­de also jetzt auf­be­rei­tet und foto­gra­fiert. Jetzt gilt es, dein Auto ins Netz zu stel­len. Jetzt geht es dar­um, eine über­zeu­gen­de Anzei­ge zu schrei­ben. Kei­ne Sor­ge, eine Auto Inse­rat Vor­la­ge habe ich für dich vor­be­rei­tet.

Um poten­zi­el­le Käu­fer von dei­nem Auto Ver­kauf zu über­zeu­gen, musst du dich erst­mal in den Käu­fer hin­ein­den­ken. Was ist dir per­sön­lich wich­tig, wenn du selbst nach einem Auto Aus­schau hältst? Was bringt dich dazu, auf eine Anzei­ge zu kli­cken und dir die Beschrei­bung durch­zu­le­sen?

Weiterlesen »
Auto polieren

Auto ver­kau­fen — Auto polie­ren

Bevor du mit dem Auto polie­ren los­le­gen kannst, soll­test du eini­ge Vor­keh­run­gen tref­fen. Als ers­tes soll­test du dir im Kla­ren sein, wie du dein Auto polie­ren willst: Ob klas­sisch in einem 3‑stufigen Pro­gramm oder ganz ein­fach nur im One Step Ver­fah­ren. Je nach gewähl­tem Pro­gramm suchst du dir dann die Poli­tu­ren her­aus

Weiterlesen »